DanceBreeze - Mallorca 2020 Dancing & Chilling at the Beach...  

27. - 30.04. 2020 CalaD'Or        

Tanzstile und Klassen...

DanceBreeze soll Dir neben Spaß auch die Möglichkeit bieten, Dich in den verschiedenen Klassen und Tanzstilen zu probieren, an Dir zu arbeiten und zu wachsen. Hier erfährst Du alles über die Stunden und Stile, die uns 2019 begeisterten - probiere Dich aus!

 
...Dance is music made visible - let's share...


Dancing Schedule - das Kursprogramm 

Hier findest Du die Übersicht der Tanzklassen von 2020, wann wer welche Klasse gibt. Das Kursprogramm wird ggf. aktualisiert, daher empfiehlt es sich noch einmal später hereinzuschauen!

Tag 1 + 2
Die ersten beiden Tage sind von Nunzio & Eddie geprägt. Sie geben uns Einblicke in das verführerische feminine Burlesque Jazz für das Highheel-Feeling. Desweiteren werden wir entführt in eine Musical Welt, in der wir einmal unseren Stars nachfühlen dürfen und Spotlight on sagen. Im Contemporary Jazz und mit Grundkenntnissen des Modern gewinnen wir neue Elemente für den Ausdruck und den Körperflow. Die House Dance Klasse bietet uns dann eine willkommene bouncy-Alternative, um uns mal anders auszupowern!

Tag 3 + 4
Die zweite Hälfte lebt von der Klassik mt Thierry im Verbund mit funky Grooves von Jorge. Im Ballet Workout werdet ihr mit eurem Körperverständnis an den Grundelementen arbeiten, ein Muss für jeden Tänzer als Basis. Die Fortgeschrittenen dürfen sich dann in der Pop'n Rock meets Ballet Klasse versuchen, klassische Ballettübungen zu moderneren rockig-poppigen Songs anzuwenden. Dazu kommen funky Klassen mit Funky Female und heißen Latin Jazz Choreos. Lyrical Dance ist dann nur noch eine Folge aus allen Bewegungen und eine wahre Gefühlsexplosion. 

Traut Euch, probiert Euch - macht mit!

 


Die Ta
nzklassen...

« Ballet Workout (Thierry), alle Levels

Dies ist ein Workout der besonderen Klasse – „ballet basic“ einmal anders. Diese Stunde setzt sich aus 3 Teilen zusammen, die dazu führen sollen, den Bewegungsablauf von vornherein zu verstehen und Ballettbewegungen gleich von Anfang an richtig anzuwenden. 1/3 Floor Barre, 1/3 Stretching, 1/3 Basic in der Mitte. Dabei erhaltet Ihr einen professionellen Einblick in anatomische, biomechanische und pathologische Abläufe. Mit musikalischer Untermalung lernt Ihr die Bewegungen richtig auszuführen, stärkt Euren Körper und erarbeitet erste Ballettübungen in der Mitte, ohne Stange.

« Burlesque Dance (Nunzio), alle Levels

Deine ganz eigene Stunde – sie ist anreizend und verführerisch! Der Stil ist eine Wiederbelebung der in den USA in den 1930er-Jahren weit verbreiteten Theaterform Burlesque. Hier steht das Burlesque Posing im Fokus. Elegante und sexy Bewegungen werden in einer klassischen Choreografie erlernt, hier arbeitest Du an Deinem Ausdruck und sollst Spaß am Spiel mit der Verführung/Performance haben. Der Kurs beginnt mit einem Jazz Warm-up, adaptiert an den Stil und die Musik des Burlesques. Das Warming-up bereitet Dich auf das Tanzen vor und groovt Dich in die sinnliche Choreografie ein  - pack die Highheels und Deine Sinnlichkeit aus die Burlesque Verlockung geht auch anmutig auf den Boden! (Knieschoner empfehlenswert)

« Contemporary Jazz (Eddie) I-II, II

Contemporary Dance hat sich als Begriff weitgehend durchgesetzt, es wird darunter der zeitgenössischer Tanz im Allgemeinen, die choreografische Bühnentanzkunst der Gegenwart verstanden. Körperspannung, sich fallen lassen, Flexibilität, Akrobatik, Tanztechnik, freies Tanzen, fließende Bewegungen, Ausdruck - Verbindung zwischen Körper und Gefühlswelt. Im Contemporary Dance geht es nicht darum, eine feste Tanztechnik oder eine Struktur einzuhalten, wie zum Beispiel im klassischen Ballett oder Modern Dance. Es lässt sich keine feste Definition für das Contemporary Dance finden, jedoch kann man sagen, dass es eine Art Ausdruckstanz ist, der Elemente aus Modern Dance, Jazz Dance, Ballett und Lyrical Dance verbindet. Es geht darum, in einem Moment weich und gefühlvoll zu tanzen - und im anderen Moment schnell und mit voller Körperspannung. Es ist Leidenschaft zum Tanz und wer sich dieser hingibt, schafft es alle Eigenschaften zu verbinden – probiere Dich aus, feel it! 

« Funky Female Jazz (Jorge), alle Levels

Funky Jazz fasziniert! Einerseits beinhaltet es schnelle, fetzige und präzise Bewegungen, die in einem temperamentvollen Mix aus Ausdruck, Showelementen und Bühnenpräsenz zu einer powervollen Choreografie vereint werden, andererseits finden lyrische, softe Bewegungen hier ihren Platz. In dieser Klasse werden Techniken, Koordination, Beweglichkeit und Kreativität trainiert, ohne dass Du es merkst. Die heutige Funky Jazz wird durch einen neuen Trend beeinflusst und beflügelt, immer mehr weiche Bewegungsabläufe nehmen Einzug in die Szene. Dabei wird die Mischung aus schnellen exakten und sexy girly Bewegungen immer interessanter für die weiblichen Tänzer - Zeit die Highheels auszupacken!  

« Funky Jazz (Jorge), Level I

Jazz-funk ist einer der jüngsten und kommerziell erfolgreicheren Tanzstile. Es ist eine Mischung aus Hip Hop und Jazz, choreographiert zu den aktuellsten Popsongs. Es entwickelte sich aus der Musikbranche, um Backgroundtänzer für Videos und Clips zu engagieren, die mit imponierenden Bewegungen auffielen. Diese Klasse setzt sich zusammen aus; Warming Up (Pliés, Tendues etc.), Muskelkräftigung und Diagonalen und gibt viel Raum zum Tanzen. Aktuelle Popmusik wird mit kommerziellen Tanzbewegungen belebt, Du lernst Drehungen, Sprünge und „fancy moves“…nutze Dein volles Körperpotential – Tanzschuhe ist hier ein Muss! 

« Funky Latin Jazz (Jorge), alle Levels

Latin Jazz ist Lebensfreude pur! Ein Genre, aus dem Jazz Dance kommend gepaart mit lateinamerikanischen heißen Rhythmen und Bewegungen, die mit dem Funky Jazz zusammengeführt werden. Nach einem Warming up mit funktionellem Kräftigen und Stretchen der Muskeln geht es in den Mittelteil mit Technikübungen in den Diagonalen. Isolationen, präzise Akzente, Funk mit rhythmische Bewegungen gehen dann über in die Choreographie mit einem leichten Latino-Sound. Dynamische Popmusik und heiße Rhythmen versprechen puren Spaß. Trainiere Deine Beweglichkeit und Musikalität, gewürzt mit Lebensfreude - erlebe den Rhythmus!  


« 
House Dance (Eddie) alle Levels

House Dance wird, wie dem Namen bereits zu entnehmen ist, überwiegend zu House Musik getanzt. Entstanden ist diese Tanzrichtung in den 80er-Jahren in den Clubs von Chicago und New York und wurde von vielen verschiedenen Stilen und Menschen beeinflusst. Jeder Tänzer bringt seinen eigenen Charakter und seine Herkunft mit ein und tauscht sich mit anderen aus, weshalb House auch ein Social Dance ist. Der Tanz an sich besteht aus viel Fuß- und Oberkörperarbeit und anders als beim Locking wird hier vermehrt improvisiert. Nach einem groovigem Warm-Up, werden die karibischen Tänze wie Salsa, Samba sowie Afro gemixt mit coolen Hip-Hop Feeling beigebracht, es ist eine konstante hüpfende Bewegung, die sich aber leicht und „trance-artig“ nicht wie Training, sondern nach viel Spaß anfühlt. Lass Dich von der House Music leiten und folgt dem Rhythmus der Beats! 

 


« 
Lyrical Dance (Jorge), Level I-II

Diese Klasse steht im Zeichen des Lyrical Jazz - eine Tanzrichtung, die den Tänzer eher dazu verführt sich in fließend weichen Übergängen auszudrücken. Es ist eine emotionalere und ausdrucksstärkere Tanzart, in der sich Modern Dance, Contemporary Dance und Ballett wiederfindet. Der Fokus der Klasse wird auf die Stärkung des Muskelaufbaus und auf die Beweglichkeit gesetzt, Bewegungen sollen weicher ausgeführt werden. Hier heißt es, die gefühlvolle aktuelle Popmusik mit ausdrucksstarker und graziler Choreographie zu erleben. Lasse Dein Herz sprechen und Deine ganz eigene Geschichte erzählen!

« Modern Dance (Eddie) I

Modern Dance oder „zeitgenössischer Tanz“ ist kraftvoll und weich, ein Wechselspiel aus Anspannung und Entspannung, Festhalten und Loslassen. Große Bewegungen tragen den Tänzer durch den Raum. Der Tanzstil ist so vielseitig, wie unsere Gesellschaft, so individuell, wie jeder einzelne von uns. In Abgrenzung zum klassischen Ballett wurde der Begriff Modern Dance Anfang des vergangenen Jahrhunderts insbesondere durch die Arbeit der amerikanischen Choreografin Martha Graham geprägt. Sie gilt als wichtigste Begründerin eines Modern Dance, der dem klassischen Ballett diametral entgegengesetzt ist und zugleich den Anspruch auf stilistische Einheitlichkeit erhebt. Sowohl durch Grahams künstlerische Ausstrahlungskraft und Öffentlichkeitswirkung als auch durch ihr langes Leben. Versuche Dich - fühle den Fluss im Körper!

 « Musical Dance (Nunzio), II

Musicals leben neben Gesang und Schauspiel auch ganz stark vom Tanz. Er ist ein gleichberechtigtes Element auf der Bühne und nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise. In dieser faszinierenden Stunde wirst Du in die originalen Choreografien aus dem Musical „Cats“ eintauchen. Du erlernst genau die Choreos, die auch die Tanzcrew bei den Auditions gezeigt bekommen hat! Mit einem klassischen Jazz Warm-up beginnend, geht die Stunde in das eigentliche Musical-Tanzen über. Da Nunzio selber mit Gillian Lynne zusammen arbeitete, wird er nicht nur die originalen Schritte und Bewegungen der Crew weitergeben, sondern vielmehr einen exklusiven Einblick in die Interpretation und Ausführung eines Musicaldarstellers gewähren - „wie kreiert man seine eigene Rolle, seinen Charakter als Katze“.

Diese Klasse ist in tiefem Andenken an die kürzlich verstorbene Gililan Lynne gewidmet – die Choreografin vom Original-Musical „Cats“

« Pop 'n' Rock meets Ballet (Thierry), Level I-II

Ballett meets Pop & Rock, die ultimative Stunde Ballettspaß. Hier geht es darum die klassischen Elemente mit anderen Musikrichtungen zu verbinden, d.h. standardisierte Ballettbewegungen mit anderen Rhythmen zu verbinden und Spaß am Ballettanzen zu haben. Es beginnt mit einem ca. 40 min Warming Up ohne Stange, geht über in einen 15 min Mittelteil mit Pirouetten und kleinen Sprüngen, um dann direkt die Choreographie zu erlernen. Die großen Popsänger laden dazu ein und rockige Akzente lassen das Tanzen zu einem Erlebnis werden.  Wann bekommt Ihr schon die Gelegenheit, Euch von den Großen der Musikbranche beflügeln zu lassen, lasst Euch klassisch verzaubern von Michael Jackson, Emelie Sandé, Rag’nBone, Christina Aguilera, u.a… lasst Euch überraschen!

© Fotos by Ulrike Strohschnitter
© N. Lombardo/ by Vreni Arbes Photography